Hans-Joachim Otto

Dipl. Elektroingenieur

Nussbaumweg 16
45259 Essen
Telefon: 0201 8606520 - 0172 2745476

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Technik und Systeme der Informationsverarbeitung (insbesondere Telekommunikation), Verbindungspreisberechnung


Wissenswertes

Als Gutachter hat man manchmal den Eindruck, dass - wenn die Fehlerursache etwas dubios ist - ein Überspannungsschaden "diagnostizert" wird.
Was aber ist ein Überspannungsschaden? Oft hat dieser eine versicherungstechnische Relevanz.
Ein "Überspannungsschaden" an einem Gerät mit elektronischen Komponenten kann aus vielerlei Gründen entstehen.
  • Einfluss von Blitz bei Gewitter
  • Schalthandlungen des Energienetzbetreibers
  • EMV-Einflüsse
Ein derartiger "Schaden" wird dann oft der Elektronikversicherung gemeldet.
Ein Sachverständiger muss jetzt u.a. das Schadenereignis untersuchen und  bewerten, ob es sich um ein versichertes Ereignis handelt. Das ist manchmal eben nicht der Fall.

Beispiele:

Gewitter - Blitz: Nach einem Gewitter funktioniert ein älterer Server nicht mehr. Sonst sind keine Schäden aufgetreten. Für den Techniker ist die Ursache klar - blitzbedingte Überspannung.
Der wirkliche Defekt liegt aber in einem vorgeschädigten und nun defekten Netzteil, welches den Spannungsaufall und die Spannungswiederkehr im Zusammenhang mit einem gewitter nicht "vertragen" hat. Es liegt also kein blitzbedingter Überspannungsschaden vor, da der Spannungsaufall kein Schadenereignis darstellt.

Schalthandlungen: Schalthandlungen des Verteilnetzbetreibers führen manchmal zu Spannungsspitzen. Diese müssen aber nicht zwangsläufig zu einem Defekt führen, da eine netzseitige Spannungsüberhöhung bis zu einem gewissen Grad von den meisten Geräten (nicht die Billig-Elektronik) problemlos "ertragen" werden.  Oft führen derartige Schalthandlungen im Zusammenhang mit einem schlechtem EMV-Status zu Schäden und Ausfällen.

EMV-Einflüsse: Elektronische Systeme werden oft durch EMV-Einflüsse gestört und auch beschädigt.  Ein schlechter EMV-Status erhöht das Risiko von Überspannungsschäden ganz erheblich. Der beste Schutz gegen Beschädigungen ist ein guter EMV-Status. Erst im zweiten Schritt sind Schutzkomponenten vorzusehen.

Hinweise zu diesen Schadenbildern und Beeinflussungen sind unter "Tipps" zusammengestellt.